WfbM   St. Josef   Dresden 
- Anerkannte
Werkstatt für behinderte Menschen -


Vorstellung

Die Werkstatt für behinderte Menschen St. Josef ist eine Einrichtung für die Eingliederung behinderter Menschen zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft.
Hervorgegangen aus der 1976 gegründeten Förderwerkstatt des Caritasverbandes im Bistum Dresden-Meißen, ist sie heute eine von fünf Anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) des Christlichen Sozialwerkes gemeinnützige GmbH.

Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung
In unseren modernen und freundlichen Arbeitsräumen stehen 320 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen zur Verfügung.
Diesen bieten wir, unabhängig von der Art und Schwere der Behinderung, 

- vielfältige Arbeitsmöglichkeiten (Arbeitsbereich), 
- berufliche Bildung (Berufsbildungsbereich) und 
- individuelle Förderung (Arbeitsbegleitende Maßnahmen, Förderbetreuungsbereich), 

wenn eine Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht, noch nicht oder nicht mehr möglich ist. Außerdem sind arbeitsbegleitende Maßnahmen, psychosoziale Beratung und sozialpädagogische Hilfen zur Krisenintervention, Persönlichkeitsentwicklung, Weiterbildung und Gesundheitsförderung fester Bestandteil unserer Dienstleistungen (Kontakt).

Das Miteinander im Leben und Arbeiten in unserer Werkstatt wird von den Grundsätzen des christlichen Menschenbildes geprägt.
Durch die über Jahre gewachsenen persönlichen Kontakte in den Arbeitsgruppen, durch verbindende Erlebnisse wie Feste und Freizeitaktivitäten, ist eine Gemeinschaft aller Werkstattangehörigen entstanden, die von Nächstenliebe und Toleranz getragen ist.

Wirtschaftspartner
Gleichzeitig ist die Werkstatt St. Josef ein unter den herrschenden Marktbedingungen selbstständig agierendes Wirtschaftsunternehmen.
Zahlreiche Partner in Industrie und Gewerbe, öffentliche und private Auftraggeber (Unsere Wirtschaftspartner) nutzen bereits die vielfältigen Leistungen und Produkte unseres Arbeitsbereiches.
Qualität und Termintreue sind für uns selbstverständlich. 
Mit der Zertifizierung nach ISO 9001 durch EQ ZERT haben wir die Bestätigung für ein wirksames Qualitätsmanagement erhalten. Mit uns als Partner können Sie sicher sein, dass die Qualität unserer Produkte und Abläufe sichergestellt und kontinuierlich verbessert wird. 
Darüber hinaus bieten wir als Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen gemäß § 140 SBG IX unseren externen Kunden den Vorteil, dass sie 50% des auf die Arbeitsleistung entfallenden Rechnungsbetrages auf die ggf. von ihnen zu zahlende Ausgleichsabgabe anrechnen können. 
(Kontakt für Wirtschaftspartner)

Dienste und Praktika als gesellschaftliches Engagement
Freiwillige und Praktikanten finden hier einen Ort des gemeinsamen Lernens und Arbeitens mit behinderten Menschen, sammeln wichtige Erfahrungen für ihren persönlichen und beruflichen Weg und unterstützen die Arbeit der Werkstatt (Dienste Praktika).


Unser Leitbild
Als Teil des Christlichen Sozialwerkes gGmbH in Dresden orientieren wir uns an folgenden Leitsätzen:
- Unser Denken, Empfinden und Handeln beruht auf vertrauensvollem Miteinander. Leistungsbereitschaft und hohe Motivation in
  Bezug auf menschliche und fachliche Werte gehen daraus hervor.
- Entscheidungen, die wir treffen, müssen klar, eindeutig, transparent und verbindlich sein. Voraussetzungen dafür sind Offenheit
  und konstruktive Kritik.
- Wir handeln zuverlässig und verbindlich sowie wirtschaftlich und ökologisch verantwortungsvoll.
- Unsere fachliche Kompetenz aktualisieren und erweitern wir stetig.
- In unseren Einrichtungen fördern und betreuen wir hilfsbedürftige   Menschen in christlicher Verantwortung nach dem Prinzip der
  Ganzheitlichkeit.